VW Golf Variant: neue Generation kommt 2013

In der Kompaktklasse wird mit Spannung die neue Generation des VW Golf erwartet.  Der Kompaktklasse-Wagen ist das beliebteste Modell der Wolfsburger und ein absolutes Aushängeschild der Marke. Bereits im November 2012 soll der neue VW Golf VII bei  den Händlern stehen. Kombi-Freunde müssen ein klein wenig länger warten. Mit dem neuen Golf VII Variant lässt Volkswagen sich voraussichtlich bis Sommer 2013 Zeit. Produziert wird der neue Kombi in Zwickau.

VW Golf Variant

Der aktuelle VW Golf Variant basiert auf dem Golf V

Bereits als zweites Modell basiert der VW Golf VII auf dem neuen Modularen Querbaukasten (MQB) von Volkswagen. Zum Kombi gibt es noch keine konkreten Details. Beim herkömmlichen VW Golf VII wissen wir hingegen schon, das dieser rund zwei Zentimter flacher liegt, etwa gleich lang bleibt (4,20 m) und der Radstand acht Zentimeter größer wird. In der Breite legt die Limousine etwa zwei Zentimeter zu und kommt auf circa 1,80 Meter. Das Kofferraumvolumen wächst durch die neuen Proportionen um rund 45 Liter an. Zudem sollen besonders die Passagiere auf der Rückbank mehr Beinfreiheit haben. Das Cockpit im neuen VW Golf 7 ist stark fahrerorientiert gestaltet. Eine verbesserte Bedienung und jede Menge optionale technische Helfer wie z.B. ein Müdigkeitswarner oder eine Verkehrszeichenerkennung sollen das Fahren sicherer und komfortabler gestalten. Die Querbaukasten-Bauweise schafft aber nicht nur zusätzlichen Platz im Innenraum, sondern wird auch viele neue Möglichkeiten im Bezug auf den Einsatz von Assistenzsystemen bieten. Seine Premiere gibt der neue Golf 7 im Herbst auf dem Pariser Autosalon.

Motoren: weniger Verbrauch, mehr Leistung

Besonders lohnt sich der Blick auf die Motorenpalette für die neue VW Golf Generation. Einstiegsbenziner ist ein optimierter 1,2-Liter-Vierzylinder-TSI, der in den Leistungsstärken 85 oder 105 PS zur Verfügung steht. Neu ins Programm aufgenommen wird wahrscheinlich ein 1,4-Liter-TSI. Der kleinste und günstigste Diesel ist der 2.0 l TDI mit 140 PS. Der Top-Diesel wird nicht mehr 170, sondern 180 PS leisten. Dieser soll aber nicht direkt zum Verkaufsstart bereit stehen. Die gesamte Modellpalette rund um den Golf 7 wird voraussichtlich mit der umweltfreundlichen BlueMotion Technologie ausgestattet sein. Darüber hinaus wird ein Gewichtsverlust von 60 bis 90 Kilogramm und die Zylinderabschaltung zu verbesserter Kraftstoffökonomie beitragen.

 

 

 

 

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks